Justus Juncker

Justus Juncker

Justus Juncker (1703–1767) war ein deutscher Maler, der durch seine besonders realistischen und dekorativen Genre- und Blumendarstellungen bekannt wurde.

Mit viel Liebe zum Detail schuf Juncker seine positiven und sympathischen Motive wie zum Beispiel „Interieur mit Küchenmagd beim Gemüseschneiden“, „Küchenstillleben mit Tauben“, „Blumenstillleben in einer Glasvase auf einer Tischplatte“, „Früchtestillleben“, „Stillleben mit Birne und Insekten“ und „Wäscherinnen vor einem Haus“.

Für seine Werke verwendete Juncker Ölfarbe, die er vorzugsweise auf Holztafeln und Leinwand auftrug.

Leben

Justus Juncker wurde am 24. Juli 1703 in Frankfurt am Main geboren.

Zunächst war der Junge hier Schüler von Hugo Schlegel und bildete sich im Anschluss in den gesammelten Werken des bekannten Kunstkenners Freiherr von Haeckel weiter. Juncker fühlte sich besonders durch die Bilder von Thomas Wyk angezogen, der schon bald zu seinem Vorbild wurde.

So entstanden anfangs hauptsächlich Darstellungen von Alchimisten und Gelehrten, die in ihren Studios ihrer Arbeit nachgehen. Einige Zeit später widmete sich Juncker dann mehr und mehr der Genre- und Stilllebenmalerei.

Er reiste nach London, wo er sich für einige Zeit zum Leben und Arbeiten niederließ.

1726 verließ er die englische Hauptstadt wieder und kehrte zurück nach Frankfurt am Main.

Im darauffolgenden Jahr wurde Junckers Sohn Isaak geboren, der erst sein Schüler und später ein bekannter Porträtmaler wurde.

In Frankfurt am Main arbeitete Juncker für Goethes Vater und schuf für ihn Frucht- und Blumenstücke, sowie Stillleben und Genredarstellungen.

Goethe selbst brachte dem Künstler jede Woche mehrmals die schönsten Blumen, die dieser dann in harmonische Sträuße verwandelte und auf Holz und Leinwand bannte.

So fand Goethe in seinem vierten Buch seiner „Dichtung und Wahrheit“ auch freundliche und respektvolle Worte für den Maler Juncker, den er bei seinen Blumenmotiven so eifrig unterstützt hatte.

Am 15. Juni 1767 starb Justus Juncker kurz vor seinem 64. Geburtstag in Frankfurt am Main.