15 € Rabatt* | Nur bis 11.10.2019 | Ab 65€ | Code: G34CYTZE4ED
*gilt nur für ausgewählte Produkte, ausgeschlossen sind Sales und Sonderanfertigungen, nicht mit anderen Aktionen kombinierbar

Jan Baptist Huysmans

Jan Baptist Huysmans

Jan Baptist Huysmans (1826 – 1906) war ein belgischer Historien- und Genremaler, der vor allem durch seine orientalischen Darstellungen Bekanntheit erlangte.

Neben seiner Orientmalerei widmete sich Huysmans auch dem Schreiben, veröffentlichte zwei Bücher über seine Reiseerlebnisse und schuf zahlreiche religiöse Gemälde, die u. a. für Kirchen in Jerusalem und für die städtischen Gebäude in Gheel und Comines in Belgien entstanden sind.

Doch heutzutage ist der belgische Maler hauptsächlich für seine orientalischen Kompositionen bekannt. Hierzu zählen beispielsweise die Bilder „Die Rauchwolke“, „Der Wahrsager“, „Der Künstler skizziert in einem Hof in Damaskus“, „Eine Feier“, „Eine private Besprechung“, „Die Champagner Trinker“ und „Präsentation der Braut am syrischen Hof in Damaskus“.

Leben

Jan Baptist Huysmans wurde am 25. April 1826 in Antwerpen geboren.

Nach der Schule begann er 1843 sein Studium an der „Königlichen Akademie der Bildenden Künste“ in Antwerpen.

Er studierte bis 1849 und begab sich sieben Jahre später auf eine längere Reise, die ihn u. a. nach Griechenland, in die Türkei, nach Syrien, Ägypten und Algerien führte.

Fasziniert von der fremdländischen Kultur sog Huysmans alle Eindrücke in sich auf und hielt sie anschließend in seinen Skizzenbüchern, Studien und auf seinen Gemälden fest. Daneben führte er ein Tagebuch, in das er seine Reiseberichte eintrug.

1853 nahm er an einer Ausstellung im „Royal Glasgow Institute of the Fine Arts“ in Antwerpen teil.

Inzwischen hatte sich der Maler in Paris niedergelassen. Hier lebte und arbeitete er die kommenden dreißig Jahre und trat von hier aus seine vielen Reisen an.

Zwischen 1863 und 1891 beteiligte er sich regelmäßig an den Ausstellungen in der „Manchester Art Gallery“. 1889 nahm er an der vom Pariser „Salon des Artistes Français“ organisierte „Exposition Universelle“ teil.

Danach kehrte Jan-Baptist Huysmans der französischen Hauptstadt den Rücken und kam zurück nach Antwerpen. Wenig später zog er dann mit seiner Frau Maria-Catherina nach Hove, Belgien, wo er im Mai 1906 schließlich starb.

Gerne halten wir Sie auf dem Laufenden - mit unserem Newsletter