Dirck van Baburen

Dirck van Baburen

Dirck van Baburen (1595–1624) war ein niederländischer Maler des 17. Jahrhunderts und führendes Mitglied der Utrechter Schule.

Van Baburen malte neben religiösen und historischen Motiven auch verschiedene Szenen aus dem alltäglichen Leben, wie beispielsweise „Singender junger Mann“, „Die Musikanten“, „Die Kupplerin“, „Ein Lautenspieler“ und „Der Trinker“. Dabei zeigen sich die dargestellten Personen des Künstlers häufig rustikal und in ungeschönter Atmosphäre. Mit diesen und ähnlichen Motiven war van Baburen einer der ersten Maler, der Szenen mit Musikern bekannt machte.

Die Gemälde des niederländischen Künstlers entstanden in Öl auf Leinwand, mit realistischen Darstellungen und markanten Kontrasten von Licht und Schatten.

Obwohl Dirck van Baburen das dreißigste Lebensjahr nicht erreichte, schuf er im Laufe seines sehr kurzen Lebens doch eine Vielzahl an Kunstwerken und brachte gemeinsam mit Honthorst und Ter Brugghen den Caravaggio-Stil nach Utrecht.

Leben

Dirck van Baburen wurde im Jahr 1595 im niederländischen Utrecht geboren.

1611 ließ sich der heranwachsende Junge von dem niederländischen Maler Paulus Moreelse im Zeichnen unterrichten und wurde Mitglied der Lukasgilde.

Im Jahr 1612 reiste van Baburen nach Rom, wo er erstmals mit den Werken des italienischen Malers Caravaggio in Berührung kam. Er war sofort fasziniert von dessen dramatischem Licht- und Schattenspiel, das er so außergewöhnlich darzustellen verstand. Er freundete sich mit den führenden Mitgliedern der Caravaggisten, wie beispielsweise Bartolomeo Manfredi, an.

Unter diesem neuen Einfluss malte van Baburen zwischen den Jahren 1615 bis 1620 die Kapelle der Kirche von San Pietro in Montorio, Rom aus. Unterstützt wurde er hierbei von seinem Freund und Kollegen David de Haen.

Nach Fertigstellung seiner Arbeit in Rom kehrte der Künstler 1620 nach Utrecht zurück und widmete sich überwiegend der Genremalerei.

Von 1622 bis 1623 teilte er sich hier gemeinsam mit dem Barockmaler Hendrick ter Brugghen ein Atelier.

Am 21. Februar 1624 starb Dirck van Baburen in Utrecht und wurde dort sieben Tage später in der Buurkerk beerdigt.