William Strang

William Strang

William Strang (1859 – 1921) war ein schottischer Maler, Grafiker und Buchillustrator.

Strangs Themenwahl war breit gefächert und beinhaltete hauptsächlich Landschaften, biblische Darstellungen und makabre Genreszenen, sowie Porträts von prominenten Personen aus Literatur und Kunst, aber auch zahlreiche Selbstporträts.

Als Verfechter des handbedruckten Buches und dessen Wiederbelebung beteiligte sich der Künstler an zahlreichen Illustrationen. Daneben studierte er auch die biblischen Themen der traditionellen Kunst mit tiefer Verehrung.

Zu Strangs Werk zählen u. a. die Gemälde „Lesender Junge auf einer Kaimauer“, „Vera“, „Dame mit einem roten Hut“, „Die weiße Rose“, „Cynthia“, „Der Japan Fan“, „Italienisches Mädchen“ und „Der Treffpunkt“.

Leben

William Strang wurde am 13. Februar 1859 in Dumbarton, Schottland, geboren.

Seine Ausbildung begann er bei einem Schiffbauunternehmen in Clydesdale, wo er jedoch nur eine kurze Zeit blieb.

1876 schrieb er sich an der „Slade School of Fine Art“ in London ein und wurde hier u. a. von dem neu ernannten Professor Alphonse Legros unterrichtet. Strang war tief beeindruckt von seinem Lehrmeister, dessen Unterricht und Ideen ihn nachhaltig beeinflussten. Für ihn war er der „größte Lehrer aller Zeiten".

Nach seinem Studium war Strang dann ein Jahr lang für seinen ehemaligen Lehrer als Assistent in dessen Klasse für Druckgrafik tätig.

1885 heiratete er die ebenfalls aus Dumbarton stammende Agnes McSymon. Aus dieser Verbindung gingen vier Söhne und eine Tochter hervor. Die beiden Söhne Ian Strang (1886–1952) und David Strang (1887–1967) waren später als Grafiker tätig.

Ab den frühen 1890er Jahren begann Strang damit, seine Bilder auszustellen. Wenig später erfüllte er dann zahlreiche und lukrative Porträtaufträge.

Er wechselte von der Radierung zur Malerei und Zeichnung, arbeitete aber weiterhin als Druckgrafiker.

1918 wurde der Künstler zum Präsidenten der „International Society of Sculptors, Painters and Gravers“ gewählt und drei Jahre später zählte er zu den Mitgliedern der „Royal Academy“.

Am 12. April 1921 starb William Strang schließlich im Alter von 62 Jahren in Bournemouth, England.