+49 241 88 690 88
15 Euro Rabatt
Wassily Kandinsky
Wassily Kandinsky
1 2 3
Wassily Kandinsky: Gelbe Spitze. 1924

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 17,90

Details
Wassily Kandinsky: Farbstudie - Quadrate und konzentrische Ringe. 1913

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 8,90

Details
Wassily Kandinsky: Bewegung. 1935. -> siehe Bildnummer 9002

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 9,90

Details
Wassily Kandinsky: Studie zu Komposition VII, (Jüngstes Gericht). 1913

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 8,90

Details
Wassily Kandinsky: Reitendes Paar. 1907 - Leinwandbild - Poster

Wassily Kandinsky

Leinwandbild - Poster

In verschiedenen Größen erhältlich

Produkt
Größe (HxB)

ab 6,90

Details
Wassily Kandinsky: Rosa Rot. 1927

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 17,90

Details
Wassily Kandinsky: Spitzen im Bogen. 1927

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 9,90

Details
Wassily Kandinsky: Durchgehender Strich. 1923

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 9,90

Details
Wassily Kandinsky: Abschied. 1903

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 6,90

Details
Wassily Kandinsky: Achtyrka - Rote Kirche. Vor 1908 oder 1917.

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 9,90

Details
Wassily Kandinsky: Beruhigt. 1930.

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 6,90

Details
Wassily Kandinsky: Beruhigt. 1931

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 6,90

Details
Wassily Kandinsky: Bindung. 1932.

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 9,90

Details
Wassily Kandinsky: Damen in Reifröcken. 1909

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 8,90

Details
Wassily Kandinsky: Der Elefant. 1908

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 17,90

Details
Wassily Kandinsky: Der Heilige Georg. 1911

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 9,90

Details
Wassily Kandinsky: Der rote Platz in Moskau (Moskau I.). 1916

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 6,90

Details
Wassily Kandinsky: Deutliche Verbindung. 1925

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 9,90

Details
Wassily Kandinsky: Diagonale. 1923.

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 9,90

Details
Wassily Kandinsky: Dünaberg. 1909

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 6,90

Details
Wassily Kandinsky: Durchgehender Strich (auch: Komposition mit senkrechter Stange). 1923

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 9,90

Details
Wassily Kandinsky: Festes III. 1925

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 17,90

Details
Wassily Kandinsky: Flach-Tief. 1930

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 8,90

Details
Wassily Kandinsky: Flächen und Linien. 1930

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 8,90

Details
Wassily Kandinsky: Gekreuzigter Christus. Murnau, 1911

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 9,90

Details
Wassily Kandinsky: Gelb, rot und blau. 1925

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 18,90

Details
Wassily Kandinsky: Grüne Spitze. 1932.

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 8,90

Details
Wassily Kandinsky: Grüngasse in Murnau. 1909

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 8,90

Details
Wassily Kandinsky: Impression III (Konzert). 1911

Wassily Kandinsky

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 6,90

Details
1 2 3

Wassily Kandinsky

Wassily Kandinsky (16. Dezember 1866 – 13. Dezember 1944) war ein russischer Künstler des Expressionismus und vor allem der abstrakten Kunst. Er fungierte als Maler, Grafiker und Kunsttheoretiker. Nach einigen Angaben wird Kandinsky häufig als der Schöpfer des ersten abstrakten Bildes in der Kunstgeschichte genannt. Möglicherweise ist das betreffende Bild aber mit der Angabe 1910 statt 1913 vordatiert worden. Unbestritten ist hingegen die Rolle des Almanachs „Der Blaue Reiter“, dessen Konzeption und Redaktion Kandinsky maßgeblich bestimmte. Gemeinsam mit dem Künstler Franz Marc gab er den „Blauen Reiter“ im Mai 1912 in München heraus. Die darin zusammengetragenen Gedanken waren für die weitere Entwicklung der abstrakten von grundlegender Bedeutung. Von 1922 bis 1933 fungierte Kandinsky als Lehrer am Bauhaus in Weimar, Dessau und Berlin. Seine späten Jahre verbrachte Wassily Kandinsky in Neuilly-sur-Seine nahe Paris. Als Synästhet nahm Kandinsky Sinneseindrücke miteinander verschmelzend wahr, was sein Empfinden von Farben und Formen zeitlebens beeinflusste. Zudem setzte er sich intensiv mit asiatischer Kunst, im Speziellen mit der aus dem Japan des 19. Jahrhunderts, auseinander. Sowohl die Synästhesie, als auch der Japonismus hatten Einfluss auf das Schaffen von Wassily Kandinsky.

Leben


Wassily Kandinsky wurde als Sohn einer wohlhabenden Teehändlerfamilie in Moskau geboren. Nach der Trennung seiner Eltern im Jahr 1871 wurde er vornehmlich von seiner Tante großgezogen. Er erhielt Zeichen- und Malunterricht. Nach dem Abitur im Jahr 1885 trat Kandinsky zunächst ein Studium der Rechtswissenschaften an. Schon während dieses Studiums malte er und besuchte Kunstausstellungen. Bei einer Expedition in das nördliche Ural-Gebirge 1889 faszinierten ihn die mythischen, abstrakten Bemalungen der Trommeln des dort ansässigen Urvolkes. Der Einfluss diese Eindrücke ist in seinem frühen Schaffen deutlich zu erkennen. Nach Staatsexamen und Promotion (Dissertation: „Über die Gesetzmäßigkeit der Arbeiterlöhne“) lehnte er eine Berufung an die estnische Universität in Dorpat im Jahr 1896 ab und wand sich vollends der Malerei zu.

Kandinsky zog nach München, wo er von 1897 bis 1899 an der privaten Malschule von Anton Azbe, ab 1900 an der dortigen Kunstakademie studierte. 1901 gründete er mit Wilhelm Hüsgen die Künstlergruppe Phalanx und die dazugehörige „Schule für Malerei und Aktzeichnen“. 1904 wurde die Gruppe wegen fehlender Resonanz geschlossen. Die frühen Jahre des neuen Jahrhunderts verbrachte Kandinsky reisend: Italien, die Niederlnade, Nordafrika, Russland, Südtirol. 1902 wurden erstmals Werke von ihm in der Berliner Secession ausgestellt. Seinerzeit malte Kandinsky noch im spätimpressionistischen Stil. Im Sommer 1908 kam es für ihn und seine Lebensgefährtin Gabriele Münter zur Zusammenarbeit mit Marianne von Werefkin und Alexej Jawlensky. Unter dem Eindruck derer Werke wandelte sich seine Malerei vom impressionistischen hin zum abstrakten und expressionistischen. 1909 wurde ihm der Vorsitz der Neuen Künstlervereinigung München (NKVM) angetragen, bei deren Gründung er sich noch übergangen gefühlt hatte. In dieser Vereinigung hatte man sich zum Ziel gesetzt, Kunstausstellungen in Deutschland, wie im Ausland zu veranstalten. Im Verlauf seiner Zeit mit der NKVM vollendete sich die Entwicklung Kandinskys hin zum Expressionismus.

Die anderen Mitglieder der NKVM entzündeten sich zusehends an der abstrakten Malerei Kandinskys. Letztlich kam es zum Bruch mit der Vereinigung und der Gründung des Blauen Reiters.Am 18. Dezember 1911 wurde die erste Ausstellung der Redaktion „Der Blaue Reiter“ in der Modernen Galerie Thannhäuser in München eröffnet. Begleitend dazu erschien Kandinskys Buch „Über das Geistige in der Kunst, insbesondere in der Malerei“. Ein halbes Jahr später erschien der Almanach „Der Blaue Reiter“ – eine Schriftsammlung mit immenser Bedeutung für die abstrakte Malerei.

Nach der deutschen Kriegserklärung an Russland konnte Kandinsky nicht in Deutschland bleiben. Über die Schweiz reiste er nach Moskau, wo ihm verschiedene Professuren zugetragen wurden. 1920 wurde er erster Leiter des Instituts für Künstlerische Kultur in Moskau, wo er auf die führenden Künstler der russischen Avantgarde traf. Die Einschränkungen der Kunst durch die neuen Machthaber in der Sowjetunion waren für ihn zunehmend unerträglich, so dass er im Dezember 1921 nach Berlin ausreiste, wo er im Juni 1922 dem Ruf von Walter Gropius an das Bauhaus folgte. Bis zu dessen Schließung durch die Nationalsozialisten im Jahr 1933 fungierte er dort als Lehrer. In dieser Zeit setzten sich endgültig die geometrischen Strukturen in seinen Bildern durch. In Dessau war er zusammen mit Paul Klee einer der Bewohner des Meisterhauses des Bauhaus. 1924 gründete er die Künstlergruppe „Die Blaue Vier“. 1928 erwarb er die deutsche Staatsbürgerschaft. 1929 fand seine erste Einzelausstellung von Aquarellen und Zeichnungen in der Galerie Zack in Paris statt.

Nach der Schließung des Bauhaus verließ Wassily Kandinsky Deutschland und zog nach Neuilly-sur-Seine bei Paris. In Frankreich fanden seine Werke wenig Anerkennung. In London und New York hingegen fanden Ausstellungen unter seiner Beteiligung statt. Die letzte Ausstellung, die er noch selbst erlebte, wurde 1944 in der Pariser Galerie l’Esquisse eröffnet. Bis Ende Juli 1944 malte Wassily Kandinsky noch täglich. Am 13. Dezember desselben Jahres starb er in Neuilly-sur-Seine. Einige seiner Werke wurden postum auf der documenta I (1955), der documenta II (1959), der documenta III (1964) und der documenta 8 (1987) in Kassel gezeigt.

Top Seller

Wandspiegel 5 mm dick mit Steilfacette

Wohnaccessoires

Aufhänger
Größe (HxB)

ab
19,90

Details
Emmi: Gesunder Kräutermix im Mörser - Glasbild

Glasbilder

Größe (HxB)

ab
13,90

Details
Jim Henson: Waldorf & Statler - Kunstdruck - Poster 50 x 70 cm

Kunstdrucke & Poster

0,00 €

9,90

Details
Caspar David Friedrich: Der Wanderer über dem Nebelmeer. Um 1818

Leinwandbilder

Produkt
Größe (HxB)

ab
9,90

Details
alle Top Seller

Angebote

Rüdiger Brassel: ohne Titel - Aquarell, gerahmt mit Passepartout 54 x 44,5 cm

Originale, Gemälde & Grafiken

490,00 €

244,90

Details
Erika Rauschning: ohne Titel - Aquarell, gerahmt mit Passepartout 57 x 77,8 cm

Originale, Gemälde & Grafiken

790,00 €

344,90

Details
Erika Rauschning: ohne Titel - Aquarell, gerahmt mit Passepartout 66,8 x 55 cm

Originale, Gemälde & Grafiken

790,00 €

344,90

Details
Karl von Monschau: ohne Titel - Aquarell, gerahmt mit Passepartout 91 x 109 cm

Originale, Gemälde & Grafiken

960,00 €

479,90

Details
alle Angebote

Neuheiten

Crashoran: Aufeinanderprallen von blau und grün -Abstrakt - Glastisch mit Motiv und verchromten Tischbein 75 x 75 cm

Newsletter Sale - 30% Rabatt!

209,90 €

146,93

Details
A. Heins: Afrikanische Steppe - Wandbild, mehrteilig 69 x 99 cm

Newsletter Sale - 30% Rabatt!

22,50 €

15,75

Details
A. Heins: Afrika - Wandbild, mehrteilig 69,5 x 49,5 cm

Newsletter Sale - 30% Rabatt!

22,50 €

15,75

Details
Mey Morgan: Patchwork Stil - Schlüsselbrett 14,8 x 40 cm

Newsletter Sale - 30% Rabatt!

17,90 €

12,53

Details
alle Neuheiten