Walter W. Leutheuser

Walter W. Leutheuser


Walter W. Leutheuser (1935 – 2011) war ein deutscher Künstler, der viele Jahre im französischen Nyons und in Limburg tätig war. Zudem war Leutheuser Mitgründer der Künstlergruppe "Hinterhaus" in Frankfurt – Sachsenhausen.

Walter Wolfgang Leutheuser wurde am 9. November 1935 in Wilhelmshaven geboren.

Bereits in frühen Jahren zeigte sich seine künstlerische Begabung. Um ihn entsprechend zu fördern, schickte man den Jungen nach Thüringen. Hier wurde er als Gastschüler in der Sonneberger Werkkunstschule unterrichtet.

Nach dieser Schulzeit absolvierte Leutheuser eine Lehre als Plakatmaler und Dekorateur.

Ab 1974 arbeitete der ausgebildete Künstler dann freiberuflich und schuf so schöne Werke wie beispielsweise die Radierungen „Attentione Politica“, „Ferntrauung“, „Marionettenspielerin“, „Krokodilauto über Wolkenkratzer“, „Die fidelen Musikanten“, „Professor Regenmacher- Spiele im Regen“, „Tagebuch einer Reise um die Welt“ und viele weitere mehr.

Leutheuser unterhielt ein eigenes Atelier in Nyon, Frankreich, und später dann in der hessischen Stadt Limburg a. d. Lahn. Hier befand sich sein Studio in der Fleischgasse 10, direkt in der Altstadt.

Gemeinsam mit seiner Frau, der Galeristin Kirsten Zabel-Leutheuser, richtete er im ersten Stock neben einem Galerieraum auch ein Atelier ein. Damit war die „Galerie auf der Treppe“ geboren.

Die Wohnung des Ehepaars befand sich unter dem Dach.

Während Leutheuser sich seiner künstlerischen Tätigkeit widmete, Objekte und Bilder entwarf und gestaltete, kümmerte sich seine Frau um die Kunst-Ausstellungen und verpasste den Kunstwerken ihres Mannes die perfekten Einrahmungen.

13 Jahre lang war das Ehepaar in den Räumen der Fleischgasse 10 tätig. Dann schloss in der Hausnummer 3 ein kleiner Fischladen und die Leutheusers nutzten die Chance für einen Umzug, denn die Räumlichkeiten waren perfekt für das kreativ arbeitende Paar. Von nun an befand sich die „Galerie auf der Treppe“ in der Fleischgasse Nr. 3.

Bis zum Tode Walter Wolfgang Leutheusers im Jahr 2011 war das Ehepaar hier künstlerisch tätig.

Aktuell


Das Fachwerkhaus in der Limburger Fleischgasse 3 existiert noch immer. Die Galeristin Kirsten-Zabel Leutheuser präsentiert hier inzwischen Werke von rund 120 Künstlern aus dem In- und Ausland.

Gezeigt wird zeitgenössische Kunst aus allen Richtungen und natürlich begegnen den Besuchern auch die Werke von Walter Leutheuser.