Veronique Charron

Veronique Charron

Veronique Charron ist eine französisch-kanadische Malerin und Illustratorin, die sich vor allem durch ihre frischen, grafischen Landhausdesigns auszeichnet.

Schon früh zeigte die kleine Charron Begeisterung für die Kunst, insbesondere für das Malen. Mit ihren Illustrationen und Bildern fand sie eine wunderbare Möglichkeit, ihre kindlichen Eindrücke auf Papier zu bringen und sich auszudrücken.

Um ihre künstlerische Leidenschaft zum Beruf zu machen, studierte sie später Grafikdesign.

Schöpferische Ideen für ihre Motive kommen Charron in der Umgebung ihres Landhauses, das sich in der Nähe von Charlevoix, Quebec, befindet.

In dieser urbanen Gegend studiert sie den Menschen, lässt sich von Blumen, der Landhausküche, Musik und Mode inspirieren und schafft Designs mit einem dynamischen Mix aus Farbe, Textur und jugendlichem Flair.

Die Qualität ihrer Arbeit hat sich bei den Kunstliebhabern längst herumgesprochen. Zahlreiche Werke der französisch-kanadischen Malerin und Illustratorin wurden bereits in verschiedenen Ländern ausgestellt und nicht wenige davon befinden sich derzeit in Sammlungen. Neben Gruppenausstellungen präsentiert Charron ihre Werke auch immer wieder in Einzelausstellungen.

Die Motive der Künstlerin zeigen in der Regel eine realistische Darstellung und zieren u. a. Stoffe, Poster, Leinwandbilder, Porzellan, Keramik und Tapeten.

Zu ihren wundervollen und sehr abwechslungsreichen Designs zählen u. a. „Eulen Wald I“, „Sag es mit Blumen“, „Guten Appetit I“, „Kaffee und Sahne I“, „Toskana III“, „Hunde Leben IX“, „Ruf II“, „Wein und Trauben“, „Der Kater“, „Meeresdelikatessen“, „Spaß in der Sonne“ und „Stolz wie ein Pfau II“.

Veronique Charron über ihre Kunst

Wie bereits in ihrer Kindheit empfindet Charron auch heute ein starkes Bedürfnis, Kunst als Ausdrucksmittel zu erleben. Sie liebt es mit den verschiedensten Techniken und Formen zu experimentieren, um schließlich ihren eigenen Weg der Kunst zu finden.