Vadim Petrakov

Vadim Petrakov


Vadim Petrakov ist ein russischer Fotograf und Mitglied der „Union der Fotografen der Russischen Föderation“.

Petrakov hat viele Leidenschaften, zwei davon sind das Reisen und die Fotografie.

Verbindet er beides miteinander, entstehen unzählige Schnappschüsse, die seine vielen Eindrücke und Reiseerlebnisse festhalten.

Besondere Begegnungen, traumhafte Aussichten und einzigartige Landschaften ziehen den russischen Fotografen magisch an und dürfen auf keiner seiner Reisen fehlen.

Die Ergebnisse seiner Reisefotografie teilt Petrakov anschließend über verschiedene Bilddatenbanken, bei denen er in der Regel seine ganz individuellen Verwendungsrechte definieren kann.

Hier ergänzen inzwischen auch zahlreiche Videos mit Tier- und Naturaufnahmen sowie Filme von Sehenswürdigkeiten seinen überaus interessanten Bilderfundus.

Ganz besonders zu erwähnen sind seine Videos von beeindruckenden Wasserfallaufnahmen und bewegten Aufnahmen eines fließenden Lavastroms unter der erstarrten Lava eines Durchbruchs an den Hängen des Vulkankraters „Tolbachic“ – Kamtschatka, Russland.

Sein spannendes Portfolio zeigt noch viel mehr, darunter so dynamische Bilder wie „Camargue Pferde galoppieren am Strand“, oder so leise und friedvolle Aufnahmen wie „Vietnamesische Frauen sitzen in einer Werkstatt und reparieren Fischernetze, Südvietnam“. Weitere Fotografien zeigen „Die Victoria-Wasserfälle“, „Panorama der Offshore Windturbinen in der Nähe von Bac Lieu, Stadt in Südvietnam bei Ebbe“, „Capybara in der EL-Kathedrale – Los Llanos, Venezuela, Südamerika“, „Die Tiroler Alpen im Nebel – Bayern, Deutschland“ und vieles mehr.

Petrakovs Bilder sind besonders in der Reisebranche sehr begehrt und finden Verwendung in Online-Reiseberichten, Katalogen und Reiseführern. Ergänzend hierzu werden seine Fotos auf Papier, Leinwand, Glas und Stoff gedruckt und zieren u. a. Poster, Wandbilder, Kissen- oder Smartphonehüllen.


Vadim Petrakov und seine Kunst


Fotografieren auf Reisen ist genau das, was Petrakov mit allen Sinnen genießen kann, denn was gibt es Schöneres für einen Fotografen, als unbekannte Orte zu entdecken oder gigantische Naturwunder zu erleben und all das mit der Kamera festzuhalten?