Michael Peter Ancher

Michael Peter Ancher

Michael Peter Ancher (1849 – 1927) war ein dänischer Maler des Realismus und Mitbegründer der „Künstlerkolonie Skagen“.

Anchers malte hauptsächlich das Alltagsleben und Porträts der Fischer aus Skagen. Mit viel Gespür und guter Beobachtungsgabe fing er die wettergegerbten Gesichter seiner Protagonisten ein, malte sie beim Fischfang in ihren Booten und bannte ihre dramatischen Erlebnisse auf See mit Farbe und Pinsel auf Leinwand.

Daneben entstanden Genreszenen mit Interieur und Darstellungen von pastelltonig gekleideten Damen, die am Strand spazieren gehen oder von jungen Mädchen, die mit Wiesenblumen in den Händen vom Feld heimkehren.

Zu seinem reichen Oeuvre zählen u. a. die Ölgemälde „Gewitter über der Küste von Skagen“, „Anna und Helga im Garten“, „Zwei Damen am Strand“, „Beim Decken der Tafel“, „Fischer aus Skagen, Jens Bagh Madsen“, „Vier Fischer in einem Boot auf See von Skagen“ und „Die Mannschaft gerettet“.

Leben

Michael Peter Ancher wurde am 9. Juni 1849 als Sohn des Kaufmanns Hans Michael Ancher und dessen Frau Ellen Elisabeth Munch in Frigaard auf der Insel Bornholm geboren.

Seine Kindheit verbrachte Ancher in seinem Heimatort. 1870/71 zog er dann nach Kopenhagen. Hier besuchte er zunächst die Zeichenschule von C. V. Nielsen und schrieb sich anschließend an der „Königlich Dänischen Kunstakademie“ ein.

Im Jahr 1874 unternahm der junge Student eine längere Reise, die ihn u. a. nach Paris und Italien führte. Im selben Jahr besuchte er die dänische Hafenstadt Skagen, wo er sich bald darauf niederließ.

In Skagen lernte er die Malerin Anna Bröndum kennen und heiratete sie im Jahr 1880.

Gemeinsam mit seiner Frau, einigen Freunden und Malerkollegen gründete er wenig später die „Künstlerkolonie Skagen“.

Im Sommer 1882 begab sich das Ehepaar dann auf ihre erste gemeinsame Auslandsreise. Finanziert wurde die Reise durch ein vom Staat erhaltenes Stipendium.

1883 wurde Anchers Tochter Helga geboren, die später ebenfalls eine Malerin wurde.

1884 bezog die kleine Familie ein Haus in Skagen, dem heutigen „Anchers Hus“, wo auch Anna gemeinsam mit ihrem Mann künstlerisch tätig war.

Für sein Werk wurde dem Künstler 1889 die „Eckersberg-Medaille“ verliehen. Fünf Jahre später erhielt er den „Orden des Dannebrog“.

1913 wurde das Haus in Skagen um ein Studio-Nebengebäude erweitert.

Am 19. September 1927 starb Michael Peter Ancher schließlich im Alter von 78 Jahren in Skagen.

Aktuell

In dem ehemaligen Künstlerzuhause der Anchers befindet sich heute ein Museum. Hier kann der Besucher neben den wunderbaren Kunstwerken des Ehepaars auch die Originalmöbel und weiteres Inventar bewundern.