Jane Davies

Jane Davies

Jane Davis ist eine US-amerikanische Künstlerin, die neben ihrer Kunst auch einen Onlineworkshop betreibt.

Davis begann ihre künstlerische Karriere in den frühen 1990er Jahren. Zunächst arbeitete sie als Töpferin und verkaufte ihre farbenreichen Keramiken in Kunsthandwerksshows und Galerien. In dieser Zeit wurde ihr immer mehr bewusst, dass Malerei und Design das ist, was sie am meisten interessiert.

Anfang 2000 ließ sie schließlich ihre Designs lizenzieren und war von da an als freischaffende Vollzeitkünstlerin tätig.

Davies Collagen und Malereien sind bunt, abstrakt und entstehen zum Teil unter Verwendung der Enkaustik. Bei dieser künstlerischen Maltechnik werden in Wachs gebundene Farbpigmente heiß auf den Maluntergrund aufgetragen.

Zu den Werken der Künstlerin zählen u. a. die Bilder „Abstrakter Kiesel“, „Musterstudie 1“, „Kreuzung 58“, „Action I“, „Wer wusste, dass es so kompliziert sein könnte“, „Wasser“, „In den Scheinwerfern gefangen“, „In Kreisen herumlaufen“ und „Alternative Tatsachen“.

Seit einigen Jahren beschäftigt sich Davies, die ihr Atelier in Rupert, Vermont, betreibt, auch mit dem Unterrichten und Schreiben.

Bereits erschienen sind Bücher mit großformatigen dekorativen Papieren, die für Collagen und andere Bastelprojekte verwendet werden können. Alle Papiere wurden von Davies entworfen und von ihren fröhlich bunten und abstrakten Gemälden abgeleitet.

Jane über ihre Kunst

„Farbe, Linie, Form, Muster, Textur und Tiefe: Diese formalen Elemente sind meine wichtigste Quelle der Inspiration. Ich versuche, kontrastierende Elemente zusammenzuwerfen, als ob sie in einer zufälligen Anordnung am Strand angespült würden, und dann zu sehen, wie ich sie auf eine Art und Weise miteinander in Beziehung setzen kann, die mich überrascht. Ich lasse meine Bilder auf die Betrachter wirken und für Interpretation offen, und ich hoffe, dass sie Spaß haben sie anzuschauen!“