Irina Tischenko

Irina Tischenko


Irina Tischenko ist eine ukrainische Stockfotografin und selbstständige Mitarbeiterin für Medien- und Informationsdienste.

Geboren und aufgewachsen ist Irina Tischenk in Tscherkassy, einer kreisfreien Stadt mit rund 286.000 Einwohnern im Zentrum der Ukraine.

Ihre Ausbildung zur Diplom-Ingenieurin und Betriebswirtin absolvierte sie von September 1973 bis Juni 1979 an der Kraftfahrzeug- und Straßenverkehrshochschule in Kiew.

Danach war sie zunächst als Verwaltungskraft und anschließend in der Qualitätskontrolle im Bereich LKW- und Passagierbeförderungen tätig.

Im Oktober 1991 übernahm sie schließlich die Leitung des Planungsbüros eines Kfz-Reparaturwerks. Sie blieb ein Jahr und wechselte dann in einen Betrieb für Gerätebau, wo sie bis April 1994 ebenfalls als Betriebswirtin im Planungsbüro tätig war.

Noch vor der Jahrtausendwende verließ sie ihr Heimatland und zog in den Norden von Deutschland.

Hier arbeitete sie in den darauffolgenden Jahren u. a. als Chefbuchhalterin, Integrationslotsin und Assistentin der Geschäftsleitung.

Seit Oktober 2011 ist Tischenko als freie Mitarbeiterin für Medien- und Informationsdienste tätig. Für Sammler und Interessenten recherchiert sie beispielsweise in Russland /GUS-Ländern und stellt anschließend die Informationen in deutscher Sprache zur Verfügung. Zudem beschafft sie, ebenfalls auf Anfrage, Bücher, Zinnfiguren, Kopien von Unterlagen aus Russland /GUS-Ländern und erbringt weitere Dienstleistungen in diesem Informationsbereich.

Neben dieser freiberuflichen Tätigkeit beschäftigt sich die russische Betriebswirtin und Ingenieurin bereits seit einigen Jahren mit der Fotografie, insbesondere mit der Food-, Landschafts- und Naturfotografie.

Ihre Aufnahmen, die sie auch über Bildagenturen vertreibt, zeigen so schöne Motive wie „Nahaufnahme von Kaffeebohnen“, „Eine frei fliegende weiße Taube“, „Wunderschöner Sonnenuntergang am tropischen Strand“, „Herbststrom“, „Getreide und Brot“ und vieles mehr.

Ein besonderes Faible hat Tischenko für die russische historische Literatur (inklusive dem 1. und 2. Weltkrieg) sowie für ihre eigene russische Sprache. Sie ist immer auf der Suche nach einem Austausch mit gleichgesinnten Menschen.

Aktuell lebt und arbeitet Irina Tischenko in Nortorf bei Kiel, Schleswig-Holstein.