Filter

Georges Barbier

Georges Barbier

Georges Barbier (1882-1932) war ein französischer Maler und Illustrator und gilt als einer der bedeutenden Künstler der "Art Deco" Bewegung.

Barbier war ein wahres Multitalent, der neben seinen vielen Illustrationen und Zeichnungen, wie beispielsweise "Tango", "Der Kauf", "Verliebte im Schnee", "Frau mit Fächer", "Geburt der Venus" und "Feuerwerk in Venedig", auch unzählige Kostümentwürfe für das Theater und Ballett sowie edle Kleidung für die Haute Couture Mode schuf.

Barbiers Begabung für lebendige Farbeffekte mischte sich mit seiner Vorliebe für Extravaganz und Mode. Auch heute noch entführen seine opulenten Darstellungen von tanzenden Grazien und elegant gekleideten Schönheiten den Betrachter in die Zeit des Lifestyle-Chics der 1920er Jahre.

Leben

Georges Barbier wurde am 10. Oktober 1882 in Nantes geboren.

Der Junge wuchs in wohlhabenden Verhältnissen auf, was ihm bereits im frühen Alter ermöglichte, verschiedene Kunstschulen zu besuchen.

Später studierte er an der "a‰cole nationale supérieure des beaux-arts de Paris". Im Jahr 1910 fand seine erste Vernissage im "Salon des Humoristes" statt. Hier stellte er seine Werke noch unter dem Pseudonym "a‰douard William" aus.

Während seiner zweiten Ausstellung, die in der Galerie "Boutet de Monvel" stattfand, wurde man schließlich auf Barbier aufmerksam.

Ab 1912 stellte der Künstler dann regelmäßig im Salon "des Artistes Décorateurs" seine wunderbaren Werke aus.

Barbier war viel beschäftigt und arbeitete für die ganz berühmten Magazine seinerzeit. Dazu zählten u. a. "Le Rire", "La Gazette du bon ton" und das "Journal des Dames et des Modes".

Neben den zahlreichen Zeichnungen, die er schuf, schrieb er auch gleich die entsprechenden Texte und Kommentare dazu.

Besonders bekannt wurde Barbier durch seine Entwürfe für die Bühnenkostüme des Ballettensembles "Ballets Russes".

Daneben entwarf er auch Exlibris, illustrierte Bücher und Kataloge u. a. für den Schriftsteller Charles Baudelaire und dem Lyriker Paul Verlaine.

Auch Barbiers Verbindungen zu verschiedenen Modehäusern wie Paul Poiret, Jeanne Lanvin, Jeanne Paquin, Madeleine Vionnet und dem Juwelier Cartier zeugen von seiner damals breit gefächerten Auftragsarbeit.

Georges Barbier starb am 16. März 1932 im Alter von 49 Jahren in Paris.