+49 241 88 690 88
15 Euro Rabatt
Friedrich Tüshaus
Friedrich Tüshaus
Friedrich Tüshaus: Schlacht zwischen Germanen und Römern am Rhein. 1876

Friedrich Tüshaus

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 12,90

Details

Friedrich Tüshaus (Fritz Tüshaus)

Friedrich Tüshaus (1832 – 1885) war ein deutscher Maler, Holzstecher und Illustrator des 19. Jahrhunderts.

Ursprünglich wollte Tüshaus Bildhauer werden, doch eine Krankheit zwang ihn zur Neuorientierung. So blieb er der Kunst zwar treu, widmete sich aber von da an ganz und gar der Malerei.

Neben seinen vielen Tierstudien schuf der Künstler vor allem Familienporträts und Bildnisse von Freunden sowie Persönlichkeiten der Stadt Münster. Hier erfüllte er auch zahlreiche Kirchenaufträge, darunter Wandmalereien für St. Aegidii, St. Martini, St. Petri und einige mehr.

Zu Tüshaus bekanntestem Werk zählt ein Ölgemälde aus dem Jahr 1876, das einen temporeichen Ausschnitt der „Schlacht zwischen Germanen und Römern am Rhein“ zeigt.

Leben

Friedrich Tüshaus wurde am 3. August 1832 als Sohn des Fabrikanten Albert Heinrich Josef Tüshaus und dessen Frau Gertrud Anna im westfälischen Münster geboren.

Sein künstlerisches Talent zeigte sich bereits in frühen Jahren und so begann Tüshaus nach seiner Gymnasialzeit im Jahr 1851 an der Kunstakademie in München Bildhauerei zu studieren.

Rund vier Jahre später erkrankte der junge Student an Tuberkulose. Körperlich geschwächt entschied er sich sein Akademiestudium abzubrechen und sich alternativ zur Bildhauerei wieder mehr der Malerei zu widmen.

Um sich in seinen Fähigkeiten weiter zu entwickeln, studierte Tüshaus von 1857 bis 1858 an der Antwerpener Kunstakademie.

1869 ließ er sich in Düsseldorf nieder, wo im selben Jahr zwei großformatige Gemälde mit Darstellungen des Hl. Liudger und Kaiser Heinrich III. entstanden. Diese Bilder waren für den Rathaussaal in Münster bestimmt und sollten die Gemäldereihe der Persönlichkeiten zur hiesigen Geschichte erweitern.

In den kommenden Jahren wirkte der deutsche Künstler nicht nur in Düsseldorf, sondern erledigte auch weiterhin Auftragsarbeiten in Münster sowie im Münsterland.

Am 2. Oktober 1885 starb Friedrich Tüshaus im Alter von 53 Jahren in seiner Heimatstadt Münster.

Aktuell

2011 erwarb das Stadtmuseum Münster das Tüshaus-Gemälde „Sankt Nikolaus“ und ist damit wieder um ein weiteres Ölgemälde des fantastischen Historienmalers reicher.

Im selben Jahr präsentierte das Museum ein „Selbstporträt Tüshaus“, das wegen der besonders aufwendigen Restaurierung der Öffentlichkeit verborgen war.

Top Seller

Jule: Wo die Liebe wohnt 1-4 - Leinwandbild auf Platte

Wandbilder

Größe

ab
24,90

Details
Katja Sucker: Fenster zum Paradies - Glasbild 80 x 60 cm

Glasbilder

0,00 €

79,90

Details
Zubehör zur Montage der Alu-Duschrückwände

Wohnaccessoires

Zubehör

ab
11,90

Details
Jule: Wo die Liebe wohnt - Schlüsselbrett

Wohnaccessoires

Größe (HxB)

ab
19,90

Details
alle Top Seller

Angebote

Mochalov Gennadii: Buntglasfenster mit Blumen und Schmetterlingen - Glasbild

Glasbilder

79,90 €

55,93

Details
W. L.: Orchideen - grün - Wandgarderobe, Paneele 140 x 45 cm

Möbel

129,90 €

90,93

Details
Designus: Kreatives Element Schwarz/Weiß für Ihr Art-Design - Glasbild

Glasbilder

89,90 €

62,93

Details
Karl von Monschau: ohne Titel - Menschen - Aquarell, gerahmt mit Passepartout 74 x 92 cm

Wandbilder

1260,00 €

629,90

Details
alle Angebote

Neuheiten

Anna Subbotina: Lavendel vor Holzhintergrund - Wandspiegel mit Modellrahmen

Wandspiegel

0,00 €

149,90

Details
Vertyr: Sonnenuntergang auf blauem Himmel im Gras - Wandspiegel mit Modellrahmen

Wandspiegel

0,00 €

149,90

Details
Jule: Zuhause ist, wo Du bist - Wandspiegel mit Modellrahmen

Wandspiegel

0,00 €

149,90

Details
Ivonnewierink: Strand mit Sanddünen und einem Weg zur See - Wandspiegel mit Modellrahmen

Wandspiegel

0,00 €

149,90

Details
alle Neuheiten