+49 241 88 690 88
15 Euro Rabatt
Frederick Childe Hassam
Frederick Childe Hassam
Frederick Childe Hassam: Der 4. Juli 1916.

Frederick Childe Hassam

Poster oder Leinwandbild

In verschiedenen Größen erhältlich.

Produkt
Größe (HxB)

ab 12,90

Details
Frederick Childe Hassam: Der kleine Teich, Appledore. 1890 - Leinwandbild - Poster

Frederick Childe Hassam

Leinwandbild - Poster

In verschiedenen Größen erhältlich

Produkt
Größe (HxB)

ab 9,90

Details
Frederick Childe Hassam: Der kleine Teich, Appledore. 1890 - Wandbilder selbstklebend

Frederick Childe Hassam

Wandbilder selbstklebend

In verschiedenen Größen erhältlich

Produkt
Größe (HxB)

ab 8,90

Details

Frederick Childe Hassam

Frederick Childe Hassam (1859 –1935) war ein US-amerikanischer Impressionist und Gründungsmitglied der Künstlergruppe „Ten American Painters".

Bereits in Jugendtagen beeindruckte Hassam mit seinen Landschaftsbildern, die er hauptsächlich im naturalistischen Stil schuf. Später wurde er vor allem durch seine Straßen- und Genredarstellungen bekannt. Hierzu zählen „Die Blumenverkäuferin“, „Abends auf einer Straße in Pont-Aven“, „Sommerabend“, „Frühstück im Bett“, „Schneesturm, Fifth Avenue“, „Duck Island, Isles of Shoals“ und „Ein sonniger Morgen in Villiers-Le-Bel“.

Auf seiner 1916 entstandenen und patriotisch anmutenden Bilderserie ließ Hassam neben der US-amerikanischen Flagge auch die der Alliierten wehen und warb damit für den Eintritt der USA in den Ersten Weltkrieg. Zu dieser Bilderreihe zählen u. a. „Der 4. Juli 1916“, „Allee der Verbündeten“ und „Die Allee entlang von der 34. Straße - Mai 1917“.

Im Laufe seines Lebens schuf Hassam über 2.000 Ölgemälde, Aquarelle, Illustrationen und mehr als 400 Radierungen.

Leben

Frederick Childe Hassam wurde am 17. Oktober 1859 als Sohn eines Kaufmanns in Dorchester, Massachusetts geboren.

Bereits als Jugendlicher zeichnete und malte Hassam mit großer Leidenschaft. Vermutlich brannte zu jener Zeit auch in ihm der Wunsch, sein Leben der bildenden Kunst zu widmen.

Ohne Abschluss verließ er 1877 die Highschool und nahm eine Stelle in der Buchhaltung eines Verlagshauses an.

Schon bald etablierte sich der junge Hassam als freischaffender Illustrator und erledigte Aufträge für verschiedene Zeitungen. In seiner freien Zeit erhielt er regelmäßig Unterricht bei dem amerikanischen Maler und Bildhauer William Rimmer.

1878 besuchte der Künstler die Abendschule im „Boston Arts Club“ und nahm Zeichenkurse am „Lowell Institute“. In dieser Zeit entstanden Hassams erste Landschaftsbilder im naturalistischen Stil.

Im darauffolgenden Jahr zeigte der Künstler rund 50 Aquarelle, darunter verschiedene Strandszenen von Nantucket.

Sein erster Europabesuch brachte Hassam im Sommer 1883 nach Italien und Frankreich, in die Niederlande, Spanien und Großbritannien.

1884 fand in Boston eine weitere Ausstellung statt. Hier zeigte der Künstler 67 seiner Aquarelle mit den gewonnenen Motiven seiner Europareise.

Noch im selben Jahr heiratete Hassam Kathleen Maud Doane. Aus dieser Verbindung gingen keine Kinder hervor.

1886 befand sich der Künstler in New York und besuchte dort die Ausstellung von französischen Impressionisten. Daraufhin reiste er nach Paris und verbrachte die kommenden drei Jahre in der französischen Metropole. In dieser Zeit studierte er an der „Académie Julian“.

Um seinen Parisaufenthalt zu finanzieren, illustrierte er Bücher und verkaufte einige seiner Werke auf Auktionen.

Hassam selbst stellte 1887 das erste Mal im „Pariser Salon“ aus. Er beteiligte sich zwei Jahre später an der Weltausstellung, bei der er eine Bronzemedaille gewann.

Noch im selben Jahr kehrte er wieder in die USA zurück und ließ sich in New York nieder.

1897 gründete er gemeinsam mit John Henry Twachtman und Julian Alden Weir die Künstlervereinigung „Ten American Painters“ und entwickelte sich zum führenden Vertreter des amerikanischen Impressionismus.

Große Erfolge feierte Hassam vor allem mit seinen Stadtansichten vom „Washington Square“ und der berühmten „Fifth Avenue“. Aber auch seine Landschaftsansichten von Gloucester und den Shoals-Inseln wurden vom Publikum gefeiert.

Ab 1906 zählte der Künstler schließlich zum Mitglied der „National Academy of Design“.

In den kommenden Jahren reiste Hassam häufig nach Europa und unternahm zahlreiche Reisen innerhalb der USA.

1916 begann er dann mit seiner Serie von Flaggendarstellungen.

Drei Jahre später zog Frederick Childe Hassam nach East Hampton auf Long Island/New York, wo er am 27. August 1935 im Alter von 75 Jahren starb.

Aktuell

Eines von Hassams Flaggenbildern befindet sich heute im „Weißen Haus“ und ziert eine Wand im Arbeitszimmer von Barack Obama, dem 44. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika.

Top Seller

Zubehör zur Montage der Alu-Duschrückwände

Wohnaccessoires

Zubehör

ab
11,90

Details
Jule: Wo die Liebe wohnt 1-4 - Leinwandbild auf Platte

Wandbilder

Größe

ab
24,90

Details
Katja Sucker: Fenster zum Paradies - Glasbild 80 x 60 cm

Glasbilder

0,00 €

79,90

Details
Hochwertiger Wandspiegel 5 mm dick rahmenlos in verschiedenen Größen mit oder ohne Aufhängevorrichtung

Wohnaccessoires

Aufhänger
Größe (HxB)

ab
19,90

Details
alle Top Seller

Angebote

Erika Rauschning: ohne Titel - Aquarell, gerahmt mit Passepartout 80,5 x 65,5 cm

Originale, Gemälde & Grafiken

790,00 €

344,90

Details
Mateo Pearson: Maya Bay, Koh Phi Phi Leh, Thailand - Glasbild

Glasbilder

Größe (HxB)

41,90 €

29,33

Details
Jule: Good things are going to happen - Wandgarderobe, modern 140 x 45 cm

Möbel

124,90 €

87,43

Details
Sipa Photo: Eine Brücke in einem japanischen Garten während der Herbstsaison - Glasbild

Glasbilder

79,90 €

55,93

Details
alle Angebote

Neuheiten

Filmszene: Dracula - Alubild

Alubilder

0,00 €

34,90

Details
Filmszene: Top Hat - Alubild

Alubilder

0,00 €

34,90

Details
Filmszene: Orpheus - Alubild

Alubilder

0,00 €

34,90

Details
Filmszene: Camille - Alubild

Alubilder

0,00 €

34,90

Details
alle Neuheiten