Franz Heigl

Weitere Bilder anzeigen

Franz Heigl

Franz Heigl

Franz Heigl (1937 – 2011) gilt heute als einer der etablierten zeitgenössischen Künstler in Deutschland. Über eine Million verkaufte Kunstdrucke sprechen für sich. Damit gehört Heigl auch gleichzeitig zu den meistverlegten Künstlern im Land. Vielseitigkeit, zeichnerisches Können, eine hervorragende Vorstellungskraft und die faszinierende Ausstrahlung seiner Motive sind nur einige Gründe für seinen außergewöhnlichen Erfolg.

Die bevorzugten Themen seines künstlerischen Schaffens waren Stillleben, mediterrane Landschaften und Blumendarstellungen, wobei er häufig diese Motive eindrucksvoll miteinander kombiniert und mit grafischen Mustern ergänzt hat. „Stillleben mit Granatäpfeln“, „Glas mit Orangen“ und „Griechisches Ambiente“ sind nur einige seiner Werke, die diese charakteristischen Merkmale zeigen.

Franz Heigl verwendete für seine Arbeiten verschiedene Techniken wie zum Beispiel: Tempera-, Aquarell-, Acryl- und andere Mischtechniken. Zu seinen häufig gewählten Farben zählen Gelb-, Orange- und Rottöne, eben besonders frische und leuchtende Farben, die seinen Bildern eine herrliche Leichtigkeit und eine auffällig optimistische Ausstrahlung verleihen. Wie Heigl einmal in einem Interview verriet, hatte er in der Malerei einfach einen Weg gefunden, vielen Menschen mit seinen Bildern Freude zu bereiten. Das gelingt nicht nur mit seinen wundervollen Kunstdrucken an der Wand, sondern auch mit den verschiedensten Lizenzprodukten wie Porzellanlinien, Glückwunschkarten, Schreibutensilien, die insbesondere mit seinen mediterranen Motiven für große Beliebtheit sorgen.

Franz Heigl schaffte es im Laufe seiner Karriere als Künstler auf mehr als 40 europäischen Ausstellungen mitzuwirken. 2011 wurden seine Werke erstmalig in einer Einzelausstellung gezeigt.

In seiner veröffentlichten Buchreihe „Malen mit Franz Heigl“ finden sich Anleitungen zum Malen, Zeichnen und Step-by-Step Erklärungen vom Künstler selbst. Auch hier stehen seine favorisierten Themen: Landschaft, Stillleben und Blumen im Fokus.

 

Leben

Franz Heigl wurde 1937 in Fernsdorf im Bayrischen Wald geboren. Schon früh zeigte sich neben seinem großen Interesse an der Kunst auch sein grafisches Talent. So entschied er sich für eine Ausbildung zum Werbe- und Plakatgestalter, die er in Dortmund absolvierte. Die darauffolgenden Jahre arbeitete er in der Modeindustrie, bis er 1975 sein eigenes Unternehmen, ebenfalls im Bereich Mode, gründete und dort bis 1988 als Geschäftsführer tätig war.

Erst 1989 widmete sich Franz Heigl ganz der Malerei. In seiner Galerie in Traunreut, 10 km vom Chiemsee entfernt, war Franz Heigl freiberuflich, bis zu seinem Tod, als Maler und Galerist tätig. Am 03. September 2011 verstarb Franz Heigl im Alter von 73 Jahren.

Aktuell

In der Galerie Viechtach im Bayerischen Wald kann man seit Mai 2013 mehr als 150 Werke von Franz Heigl besichtigen. Hierbei handelt es sich um eine ständige Kunstausstellung dieses großartigen Künstlers.