Filter

Danhui Nai

Danhui Nai

Danhui Nai ist eine US-amerikanische Malerin, die in Kalifornien ein eigenes Studio unterhält.

Die in China geborene Nai kam schon früh mit der Kunst in Kontakt, da auch ihre Eltern beide künstlerisch tätig waren.

Als sie fünf Jahre alt war, zeichnete Nai eine Turnerin, während sie einen Wettkampf beobachtete. Kurz danach erhielt sie von ihrem Vater heimlich ein kopiertes Kunstanatomiebuch, das allerdings von der chinesischen Regierung verboten worden war.

Die Mutter eine Malerin, der Vater Bildhauer, erkannten sie die Liebe und das Talent ihrer Tochter speziell für die Malerei und ermöglichten ihr eine klassische Kunstausbildung.

Später studierte Nai dann Innenarchitektur in Paris und New York City.

Eine Zeit lang arbeitete die junge Künstlerin in der Textilindustrie in Manhattan, wo sie ihr Studium und ihre künstlerische Entwicklung fortsetzte.

Heute malt Nai mit einer Vielzahl von Medien, darunter Aquarell, Gouache, Acryl, Öl und Tempera. In ihrem kalifornischen Studio entstehen dann so schöne und trendige Kunstwerke wie beispielsweise ihre Bilder "Triff mich im Cafe I und II", "Anemonen in auberginer Hutschachtel", "Morgen an der Seine", "Wundervolle Magnolie I und II", "Gemischte Blumen IV", "Geschenke aus dem Meer I und II", "Segelboote bei Sonnenaufgang" und "Küstenglühen."

Nai lebt und arbeitet aktuell in der San Francisco Bay.

Direkt vor ihrem Atelier befindet sich ein schöner Garten. Immer dann, wenn es das Wetter erlaubt, sitzt sie hier im Freien und malt ihre antiken Rosen und andere Blumen, die ohnehin zu ihren Lieblingsthemen gehören.

Danhui Nai und ihre Kunst

Viele Arbeiten der Künstlerin entstehen im realistischen Stil, aber sie liebt es auch, mit neuen Techniken und neuen Darstellungsweisen zu experimentieren.

Inspiration findet Nai u. a. beim Betrachten von Blumen, Vögeln, Hunden, Bäumen, Landschaften und anderen schönen Motiven in der Natur.