Carina Buchspies

Weitere Bilder anzeigen

Carina Buchspies

Carina Buchspies

Seit wann bist Du aktiv in Sachen Kunst unterwegs?

Interesse für die Fotografie hatte ich schon in meiner Jugend - noch zu Zeiten der analogen Fotografie. Aber die wirkliche Leidenschaft wurde bei mir erst 2010 erweckt, als ich die Möglichkeiten der digitalen Fotografie entdeckte.

Wie entstehen Deine Werke und welche Technik wendest Du an?

Es geht mir nicht darum eine möglichst realitätsnahe Wirklichkeit darzustellen, sondern eine von vielen möglichen Sichtweisen. Meine Werke entstehen in zwei Schritten. Dem Prozess des Fotografierens - den Ort/die Szene auf mich wirken zu lassen, meine eigenen Ansichten und Blickwinkel zu finden. Dort \\\"sammel\\\" ich das Ausgangsmaterial für meine Bilder. Darauf folgt das Finish am Pc - ich mache mir Photoshop zum Werkzeug um meine Sicht auf ein Bild zu realisieren.

Was ist Deine größte Inspiration?

Hauptsächlich drehen sich meine Werke um verlassene Gebäude und urbane Ansichten. In meist etwas düsterer, melancholischer Weise mag ich die Schönheit vergangener Zeiten im Verfall präsentieren. Aber auch Stadt- und Landschaftsaufnahmen, aus allen Ecken der Welt, machen einen Teil meiner Arbeiten aus.

Welche Werke magst Du am liebsten?

Besonders mag ich Werke, die die Eigenart eines Ortes / Menschen / Szene wieder spiegeln.

Wer ist dein Lieblingskünstler?

Einen wirklichen Lieblingskünstler habe ich nicht. Es gibt so viele Werke, die ich interessant und beachtenswert finde, dass ich da keinen speziellen Künstler hervorheben kann.