Armin Bredel Fine Art Photography

Armin Bredel Fine Art Photography

Armin Bredel Fine Art Photography

Seit wann bist Du aktiv in Sachen Kunst unterwegs?

Ich habe mit der Fotografie, die Kunst und Medium zugleich ist, angefangen im Jahr 2001.

Wie entstehen Deine Werke und welche Technik wendest Du an?

Ich Fotografiere ausschließlich mit einer Spiegelreflex Camera. Ich greife auf verschiedene Objektive zu, von Makro bis Tele ist alles vertretten. Zur Zeit ist das Format noch auf APS-C begrenzt was aber an der Qualität meiner Arbeiten nicht´s ausmacht. Ich wende verschiedene Techniken in der digitalen Fotografie an. Zum einen Langzeitbelichtungen um eine gewisse Dynamik in das Bild zu bringen. Hey-Key - also die provozierte Überbelichtung und auch das Gegenteil dem sogenannten Low-Key, hier werden die Bilder extrem Dunkel also unterbelichtet dargestellt. Ich wende auch spezielle Filtertechniken an die ich entweder auf das Objektiv schraube oder im Nachhinein in der Software simuliere. Hier gibt es unzählige Möglichkeiten.

Was ist Deine größte Inspiration?

Jeden Moment zu genießen und auch auszukosten. Ich warte teilweise Tage wenn nicht auch Wochenlang um das richtige Licht, die passenden Wolken oder eine andere Situation vor mir zu haben wie ich es mir für mein Motiv wünsche. Ausdauer und Geduld sind hier der Schlüssel zum Erfolg.

Welche Werke magst Du am liebsten?

In meinem Portfolio finden sich Arbeiten von der Architektur, Reise, Natur und Landschaftsfotografie bis hin zu Makro Street und DigiArt also der Digitalen Verfremdung von Bildern.

Wer ist dein Lieblingskünstler?

Ich habe gleich mehrere Vorbilder, genannt sei hier z.B. Ansel Adams (Landschaftsfotograf) oder Andreas Gursky (Landschaft & Architektur).