+49 241 88 690 88

Glossar: Vier Jahreszeiten

Vier Jahreszeiten

Vier Jahreszeiten

Frühling, Sommer, Herbst und Winter, kurzum: die vier Jahreszeiten haben ihren Ursprung bekanntermaßen in den wechselnden Positionen der Erde zur Sonne und den damit einhergehenden Veränderungen der Lichtverhältnisse. Weniger bekannt ist hingegen, dass der Zyklus der Jahreszeiten ein auf unsere Breitengrade beschränktes Phänomen ist und z.B. rund um den Äquator und in den Tropen nicht wirklich existiert. Diese Regionen sind aufgrund ihrer Lage ganzjährig warm, mit heißen Sommern und extrem milden, ja frühlingshaften Wintern. Auf den ersten Blick hört sich ein solches Klima zweifelsohne verlockend an und man kann gut verstehen, warum es Jahr für Jahr so viele Menschen in südliche Gefilde zieht.

Nicht wenige Auswanderer kehren indes bald zurück, und zwar auch, weil sie Sehnsucht nach unseren vier Jahreszeiten verspüren. In der Tat: Unser Frühling und Sommer sind schwer zu überbieten! Man denke nur an den Anblick der erwachenden Tier- und Pflanzenwelt im März und April oder ausgedehnte Spaziergänge entlang goldgelber Kornfelder im Juli und August! Nicht minder faszinierend sind Herbst und Winter: Was gibt es Schöneres als das farbenprächtige Blattwerk unserer Laubbäume im September und Oktober und die einmaligen Schnee- und Eislandschaften im Dezember und Januar? Angesichts derart vielfältiger Impressionen kann man letztlich nicht umhin, in den Jahreszeiten im wahrsten Sinne des Wortes ein Geschenk des Himmels zu sehen.

Jetzt entdecken