+49 241 88 690 88
15 Euro Rabatt

Glossar: Blumen

Blumen

Blumen

„Blumen sind das Lächeln der Natur. Es geht auch ohne sie, aber nicht so gut“
sagte einst der berühmte deutsche Komponist und Dirigent Max Reger. In der Tat: Auch wenn wir Menschen ohne Blumen wohl überleben könnten, so wäre dieses Leben doch trostlos und arm. Man stelle sich nur eine Hochzeitsfeier oder ein Rendezvous ohne farbenprächtige Blumensträuße, Kränze oder Blumengestecke vor! Oder die völlige Absenz floraler Motive im Bereich der Kunst! Der Grund, warum uns das Verschwinden der Blumen so hart treffen würde, besteht darin, dass sie seit jeher unsere Seele zum Klingen bringen. Große Kunstwerke wie z.B. Cézannes atemberaubende Stillleben oder Monets grandiose Landschafts- und Naturportraits legen davon eindrucksvoll Zeugnis ab. Aber man muss nicht erst malerische Ausnahmeleistungen bemühen, um zu begreifen, welche eminent wichtige Bedeutung Blumen für uns haben.

Man denke nur an das Glück und die Sorglosigkeit, welche gelbe Sonnenblumen, freche Tulpen oder niedliche Gänseblümchen in uns auslösen! Oder an die große Leidenschaft, die von roten Rosen ausgeht! Oder an das Gefühl der Anmut und Besonderheit, das violett-weiße Lotusblüten und edle Orchideen in uns bewirken! Diese Beispiele zeigen nur zu deutlich, dass Blumen aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken sind, ja, dass sie zu unserem Wesen gehören. Daher müsste auch das Eingangszitat Max Regers korrigiert werden: „Blumen sind das Lächeln der Natur. Ohne sie geht es nicht“.

Jetzt entdecken