Die neuen Trendfarben 2016 im Wohnbereich

Judith van Bonn | 31.05.2016

Trendfarben2016

Mut zur Farbe! Das heißt es auch immer mehr für die eigenen vier Wände. Trendsetter setzen nicht nur in Sachen Mode auf Farbe, auch der Wohnbereich präsentiert sich in den neusten Trendfarben.

Dominierten bisher eher kühle Farben, geht 2016 der Trend klar zu einer Farbpalette in warmen und natürlichen Kolorierungen. Gedeckte Farben und weiche Farbtöne sind angesagt, welche das Zuhause in einen Ort der Geborgenheit und Entspannung verwandeln. Doch auch wer auf kräftige Farben steht, wird im kommenden Jahr bei den Trendfarben auf seine Kosten kommen. Gezielt eingesetzt, lassen sich mit kräftigen Farbtönen schöne Akzente setzen.

Farbcharta

Goldene Zeiten brechen an

Die Trendfarbe überhaupt für den Wohnbereich im nächsten Jahr ist ein kraftvolles Goldocker! Mit dieser Farbe liegt man 2016 auf jeden Fall goldrichtig. Dieser Farbton strahlt Pracht und Pomp aus und bringt einen Hauch von Glamour in die Wohnung, schenkt einem Raum jedoch gleichzeitig Ruhe und kommt, richtig eingesetzt, ganz dezent daher.
Dabei muss es nicht immer gleich eine ganze Wand sein. Besonders gut eignet sich dieser goldige Farbton auch für Accessoires wie Vasen, Schalen und Bilder.

Wem diese Farbrichtung zu metallisch ist, der kann 2016 auf die vielfältige gelbe Farbpalette zurückgreifen und liegt dennoch voll im Trend. Gerade in Kombination mit Weiß oder dem immer noch beliebten Grau, wirkt Gelb besonders frisch und verbreitet sofort gute Laune. Selbst in kleinen Räumen kann man mit Gelb schöne Highlights setzen und Licht in dunkle Ecken bringen. Das Farbspektrum ist vielfältig: von frischem Zitronengelb, über kräftiges Butterblumengelb, bis zu warmem Senfgelb. Die Sonnenfarbe belebt auf jeden Fall mit frischer Energie.

Goldene Zeiten



Natürlich ganz in Grün

Natürliches Design ist im Wohnbereich auch 2016 noch immer angesagt. Hochwertige Möbelstücke aus natürlichen Materialien, insbesondere Holz, bringen die Natur ins Haus und verbreiten eine warme Atmosphäre.

Dazu passen die neuen Grüntöne besonders gut. Die Farben erinnern an einen Spaziergang im Wald. Der grüne Farbton von Farn wirkt hell und freundlich. Wer es lieber etwas gedeckter mag, der findet sicher Gefallen am mattdunklen Bambusgrün. Durch softe Grüntöne wird ein natürlicher Einrichtungsstil noch unterstrichen.

Für den frischen Kick sorgt bei dieser Farbrichtung leuchtendes Apfelgrün. Gezielt eingesetzt, kann man mit diesem modernen Grünton Schwung in den Wohnbereich bringen.

Natürlich ganz in Grün



Zarte Pastelltöne in Rosé

Dezente und gelassene Farbtupfer in pastellfarbenen Rosétönen sind im nächsten Jahr ebenfalls total angesagt. Mit Pastellfarben lässt sich Ruhe in Räume bringen. Gerade der romantische Look oder der Shabby Chic Style verträgt sich gut mit diesen zarten Farbtönen.

Doch nicht übertreiben, sonst wird es schnell kitschig. Wer auf Nummer sicher gehen will, der setzt auf moderne Elemente in diesen Trendfarben. Ein geradliniges Sofa in Rosé ist zeitgemäß, ein opulentes Rüschensofa in dieser Farbe wirkt dagegen schnell überladen und plüschig.

Rosé in Kombination mit anderen Pastelltönen ist ebenfalls ein super Mix. Zusammen mit Mintgrün oder hellem Türkis ergibt sich ein frischer bonbonfarbener Look, der trotzdem elegant ist. Auch andere Farben in soften Abstufungen harmonieren prima miteinander. Wer es kontrastreich mag, der kombiniert Pastell zu dunkelen Farben, zum Beispiel mit der nächsten Trendfarbe.

Zarte Pastelltöne in Rosé



Blau wie das Meer

Die neuen blauen Trendtöne erinnern 2016 an Wasser und das Meer. Eine schöne Abwechslung zum klassischen Marineblau bieten die dunklen, satten Blautöne aus der Navy Blue Familie. Ein dunkler Blauton strahlt Ruhe und Entspannung aus, damit kommt direkt Gemütlichkeit auf. Die Trendfarbe Goldocker passt hervorragend zu dunklen Blautönen und setzt leuchtende Kontraste. Etwas softer, aber noch lange nicht langweilig, wird es mit Rosé. Auch ein maritimer Einrichtungsstil lässt sich super mit den dunklen Schattierungen in Blau ergänzen.

Urlaubsstimmung verströmt ein Türkis mit besonders hohem Grünanteil. Dieser Farbton erinnert an das warme Meer der Karibik und verbreitet direkt fröhliche Stimmung. Der leuchtende Farbton ist energiegeladener als die dunkleren Blautöne.

Die neuen Blautöne eignen sich besonders gut, um Teilbereiche eines Raumes hervorzuheben. Wer sich noch nicht an eine ganze Wand in Blau traut, der kann auch bei diesem Farbtrend mit Accessoires oder einzelnen Möbelstücken schon eine neue Gestaltung des Wohnbereichs erzielen.

Blau wie das Meer



Kaffeegenuss mal anders

Lange begleitete uns die Farbe Grau als fast schon neutraler Grundton. 2016 wird Grau abgelöst durch neue Trendfarben, die direkt aus der Kaffeebar stammen könnten.

Die hellen Brauntöne von Milchkaffee, Latte Macchiato und Crema geben Räumen nicht nur Ruhe, auch strahlen sie Behaglichkeit aus, ohne dabei altbacken zu wirken. Kombiniert man sie mit soften Pastelltönen, ergibt sich eine sanfte, elegante Farbmischung.

Wer es lieber kräftiger mag, der kann bei diesem Trend ebenfalls aus der Kaffeepalette schöpfen und interessante Akzente setzen mit der Farbe Mocca. Eine super Kombination zu diesem warmen Kaffeebraun sind leuchtende Farben wie Gelb oder Türkis. Sie werden durch die dunkle Farbe perfekt in Szene gesetzt und strahlen regelrecht.

Die neuen warmen Brauntöne passen sich nahezu jedem Wohn- und Einrichtungsstil an. Dieser Farbtrend hat definitiv das Zeug zu einem Klassiker!

Kaffeegenuss mal anders



Individualität durch Farbe

Trendfarben haben schon lange auch unseren Wohnraum erreicht. Farbe eignet sich hervorragend, um eine besondere Note, das gewisse Extra, in die eigenen vier Wände zu bekommen. Das Zuhause bekommt so einen ganz individuellen Charakter.

Ob dabei ganze Wände gestaltet werden oder mit Accessoires und Möbeln farbliche Akzente gesetzt werden, das bleibt dabei jedem selbst überlassen.
Erlaubt ist was gefällt!

Letzter Eintrag: Lassen Sie Blumen sprechen!

Nächster Eintrag: Tolle Fotos im Sommerlicht