Dein Flur – der unverstandene Raum

Ann-Bettina Schmitz | 02.05.2014

Dein Flur - der unverstandene RaumBei Flur denken die meisten Leute nicht unbedingt an einen Raum. Fast jede Wohnung hat einen, aber der Flur findet meist wenig Beachtung. Dabei ist er das erste, das Du und Deine Gäste von Deiner Wohnung sehen. Also eigentlich ein Grund, ihm etwas mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Nun ist Flur nicht gleich Flur – es gibt welche, die sind so klein, dass sie mehr wie ein nach innen verlegter Windfang wirken. Andere sind so groß, dass sie eigentlich eher die Bezeichnung „Eingangshalle“ verdienen. Viele Flure sind schmal, oft dabei auch noch sehr lang. Das wirft natürlich bei der Einrichtung ganz unterschiedliche Probleme auf.

Der winzige Flur

Hier halten sich Deine Gestaltungsmöglichkeiten in engen Grenzen. Wichtig ist, dass Decke, Wände und Fußboden möglichst hell sind, sonst wirkt Dein Flur noch kleiner als er sowieso schon ist. Gerade in Bezug auf den Fußboden solltest Du hier aber nicht nur die optische Wirkung, sondern auch den praktischen Gebrauch im Auge behalten. Ein heller Teppichboden oder Teppich mag am Anfang schön aussehen, wirklich praktisch ist er im Flur aber nicht. Hier wird nun mal der meiste Dreck in die Wohnung getragen. Daher bist Du auf Dauer mit hellem Laminat oder Fliesen besser bedient.

Da in einem kleinen Flur wenig Platz ist, solltest Du Dich bei der Möblierung auf das Notwendigste beschränken. Es gibt sehr ansprechende Garderoben, Spiegel und Schlüsselbretter, die direkt an der Wand befestigt werden und so keinen Stellplatz benötigen und auch nicht in den Raum ragen.

Wandgarderobe Eulen

Spiegel Eulen

Hier ist ein Beispiel einer Garderobe, eines passenden Spiegel und eines passenden Schlüsselbretts, die Farbe in den Raum bringen, einfach zu montieren sind und nicht viel Platz benötigen.

Schlüsselbrett Eulen

Einen Schirmständer könntest Du eventuell auch draußen neben der Tür aufstellen.

Der sehr große Flur

Ein sehr großer Flur wirkt schnell kahl und ungemütlich, wenn er leer ist. Er bietet aber auch eine Menge Möglichkeiten. Du kannst ihn großzügig möblieren und dekorieren, fast wie ein normales Zimmer. Das sieht nicht nur besser aus, sondern schafft auch Bequemlichkeit und Platz in anderen Räumen.
Du könntest z. B. Bücherregale in den Flur auslagern. Auch ein schöner Schrank kann im Flur sehr gut aussehen. Wie wäre es, wenn Du einen bequemen Sessel oder einen schönen Stuhl hier hin stellen würdest? Das ist sehr bequem, wenn man sich z. B. die Schuhe an- oder ausziehen will. Auch ein kleiner Beistelltisch, auf dem man die Post, Zeitschriften oder mal eine Handtasche abstellen kann, macht sich gut.

Spiegel im Designerrahmen

Die für den Flur typischen Möbel, wie Garderobe und eventuell einen Schuhschrank solltet Du in der Nähe der Tür unterbringen. Hier könntest Du auch einen schönen Spiegel aufhängen, eventuell flankiert von einem passenden Schirmständer.

Auch das eine oder andere Wandbild kann den Flur zu einem ausgesprochen ansprechenden Empfangsraum machen.

Spiegel im Designerrahmen

Der lange, schmale Flur

Auch für den langen, schmalen Flur solltest Du helle Farben für Wände, Decken und Boden benutzen, damit man sich nicht wie in einem Tunnel vorkommt. Hier ist es wichtig, optische Unterbrechungen zu setzen. Da kein Platz für Möbel vorhanden ist, kommen hier hauptsächlich Hängegarderoben, Schlüsselbretter und Spiegel in Frage, die alle keinen Stellplatz benötigen.

Du kannst aus der Not aber auch eine Tugend machen und Deinen langen Flur in eine Fotogalerie verwandeln. Oder eine Bildergalerie, falls Du nicht selber fotografierst.

Bilder 4er Set

Du könntest z. B. dieses Vierer-Set als Einzelbilder aufhängen.

Vierer-Set Blumenbilder

Oder du lässt besonders gelungene Fotos der letzten Urlaube zu Bildern verarbeiten, die du dann chronologisch geordnet aufhängst.

Weitere Möblierungs- und Dekorations-Ideen findest Du im Artgalerie Bildershop

Wusstest Du schon, dass Du alle Bildmotive im Artgalerie Bildershop auch als kostenlose eCard verschicken kannst? Wie das genau funktioniert, kannst Du hier lesen.